+49 (0)30 586 199 410 info@sbs-business.com

Digitale Geschäftsanbahnung

Israel

PHOTONIK
07. – 11. NOVEMBER / 2021
Öffentlich gefördertes Projekt für deutsche Unternehmen und Zulieferer im Bereich Photonik zur internationalen Vermarktung ihres Angebots

Förderprojekt des BMWi

5-tägige digitale Geschäftsanbahnung gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur Präsentation Ihres Unternehmens vor potenziellen Geschäftskontakten auf dem israelischen Markt. Schauen Sie sich auch die anderen Förderprojekte an

Anmeldung

Hier finden Sie das Anmeldeformular.
Die Anzahlder Teilnehmenden ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

GESCHÄFTSANBAHNUNG ISRAEL

Chancen für deutsche Herstellende im Bereich Photonik

Die digitale Geschäftsanbahnung Israel ist eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Anbietende hochwertiger Technologien, Produkte oder Services aus dem Bereich Photonik für die Anwenderbranchen Medizintechnik, Optoelektronische Industrie sowie Zuliefernde der Automobil- und Luftfahrt-Industrie.

Das Förderprojekt umfasst eine digitale Präsentationsveranstaltung, bei der die teilnehmenden deutschen Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen vor hochrangingen geladenen Vertretenden israelischer Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Fachverbänden und Institutionen vorstellen. Ebenso erhalten Sie durch digitale Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Geschäftskontakte direkt vor Ort die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Im Rahmen eines digitalen Länderbriefings informieren Fachreferierende aus Deutschland und aus Israel zudem über relevante Aspekte zum Thema Photonik in Israel. Außerdem erhalten die Teilnehmenden ein interkulturelles Training “How to do Business in Israel”.

Das Kernstück der fünftägigen Geschäftsanbahnung sind individuell vereinbarte virtuelle Einzelgesprächen mit potentiellen Partnerunternehmen.

Vor der Geschäftsanbahnung wird zudem eine Zielmarktanalyse mit umfassenden Informationen über die Branche und den Markt erarbeitet, die den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt wird. Ebenso wird ein grafisch aufgearbeitetes Firmenprofil in zielländischer Sprache erstellt, mit welchem die Akquise der Geschäftskontakte vor Ort betrieben wird.

Das Projekt wird von SBS systems for business solutions GmbH in Zusammenarbeit mit der AHK Israel durchgeführt. Fachlich unterstützt wird das Projekt von den Fachpartnern Spectaris e.V., OpTecBB und OptoNet Jena.

Das BMWi unterstützt mit dieser Projektumsetzung deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Israel. Die Geschäftsanbahnung soll Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

An der Geschäftsanbahnung können acht bis zwölf deutsche Unternehmen teilnehmen. Die Kosten für die Leistungen des Durchführers der Geschäftsanbahnung übernimmt das BMWi. Die Unternehmen zahlen je nach Größe lediglich einen Eigenanteil.

BESTANDTEILE DER GESCHÄFTSANBAHNUNG

Zielmarktanalyse

Erhalten Sie zur Vorbereitung kostenlos eine Zielmarktanalyse mit allgemeinen und branchenspezifischen Informationen u.a. zu Marktpotenzial/-entwicklungen (auch unter Beachtung der Corona-Krise), zu politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, Zollinformationen, Eintrittshemmnissen sowie Informationen zu relevanten Netzwerken in Israel.

Digitales Länderbriefing

Erlangen Sie im Rahmen eines Länderbriefings zu Israel wichtiges erweitertes Wissen zum Zielmarkt sowie zur Branche in Israel von deutschen Auslandsvertretungen/-kammern bzw. anderen israelischen Fachkundigen. Außerdem erhalten Sie sowohl ein interkulturelles Training “How to do Business in Israel” als auch einen Ausblick auf die kommenden Tage.

Digitale Präsentationsveranstaltung

Im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung haben Sie die Möglichkeit Ihre Produkte und Dienstleistungen vor hochrangingen geladenen israelischen Vertretenden von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Fachverbänden und Institutionen vorzustellen und im Anschluss Kontaktgespräche mit den ausländischen Teilnehmenden zu führen.

Virtuelle B2B-Gespräche

Individuell organisierte Geschäftstreffen mit potenziellen israelischen Geschäftskontakten (Händlern, Distributoren, Kooperationspartnern, Endverbrauchern u.a.). Ihre unternehmensspezifischen Erwartungen an die individuellen ausländischen Geschäftskontakte werden im Vorfeld systematisch und in direktem Austausch mit Ihnen ermittelt.

AHK Begleitung

Die Außenhandelskammer (AHK) ist Ihr deutscher Kontakt vor Ort. Sie kümmert sich um Ihre Terminorganisation, stellt die Verbindung zwischen allen Parteien her, begleitet Sie als Teilnehmenden zu den Gesprächen, fungiert bei Bedarf als Übersetzender und sorgt für die Moderation.

Virtuelle Gruppenbesuche

Digitale Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Kundschaft direkt vor Ort oder bei ausgewählten Institutionen und Referenzobjekten aus der Photonik-Branche in Israel bieten Ihnen die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte vor Ort zu knüpfen.

PROGRAM

Preparation phase – Monday – 01.11.2021

}

10.00 - 12.00 am (MET)

Online

Kick-off call and intercultural training
  • Welcome and short presentation of the BMWi market development program
  • Virtual round of introductions and short briefing on the digital trade mission program
  • Intercultural training: “Doing Business in Israel” – conducting sales talks

 

Day 1 – Monday – 08.11.2021

}

09.00 - 12.00 am (MET)

Online

"Welcome – Virtual Meet and Greet" and country briefing
  • Welcome note from Spectaris (Wenko Süptiz, tbc) or OpTecBB (Frank Lerch, tbc)
  • Country Briefing Israel
    Ms. Franziska Koch, German Embassy (Dep. Head of mission or Head of Economic Department)
  • Market Entry
    Mr. Wladimir Struminski, Correspondent, Germany Trade & Invest
  • “Best-Practice Presentation”
    Mr. Thomas Scherübl, Managing Director, Carl Zeiss SMS Ltd., Israel
  • Presentation of the final program of the delegation week
  • Virtual Company Visit at Ophir Optronics (www.ophiropt.com)

Day 2 – Tuesday – 09.11.2021

}

10.00 - 12.45 am (MET)

Online

Online presentation event
  • Welcome by German Ministry or Association together with Israeli Association
  • Pitch presentations of the German companies
  • Q&A-Session
  • Podium Discussion with industry experts from Israel and Germany

Day 4 – Wednesday – 10.11.2021

}

Vormittag

Online

Individual business appointments

Individual B2B meetings with potential business partners

Day 5 – Thursday – 11.11.2021

}

Vormittag

Online

Individual business appointments

Individual B2B meetings with potential business partners

Post-program phase – Thursday – 18.11.2021

}

Vormittag

Online

Feedback round and final discussions

Final talks, discussion of further steps in market entry in Israel and feedback round

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.
Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf Ihren Eigenanteil * abhängig von der Größe Ihres Unternehmens.
Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt

* 250 EURO netto

Für Unternehmen mit weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern

* 375 EURO netto

Für Unternehmen mit weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern

* 500 EURO netto

ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeitern

MARKTINFORMATIONEN

Geschäftspotenzial
in Israel

Gegenwärtig sind in Israel mindestens 10.000 Fachleute in den Bereichen Optik und Elektrooptik beschäftigt, verteilt auf Akademie, Forschungsinstitute und über 400 Hightech Unternehmen, die auf Photonik-Technologien beruhen. Israel wird oft als Startup Nation bezeichnet und in der Tat sind viele dieser Unternehmen Startups. Sie befassen sich mit Biophotonik, Elektrooptik, optischer Nachrichtenübertragung, optischen Geräten, optischer Prüfung und Qualitätskontrolle, erneuerbaren Energien und 3D-Druck. Zahlreiche internationale Konzerne betreiben in Israel Forschungs- und Produktionsanlagen, um nur einige zu nennen: General Electric, Phillips, Carl Zeiss, Samsung, Johnson & Johnson, Nokia, Siemens, Microsoft, Google, Intel.

Israel will einem aktuellen Regierungsprogramm zufolge die Entwicklung des Quantencomputers vorantreiben, nicht zuletzt da diese Technologie auch eine sicherheitspolitische Komponente darstellt. Quantenrechner können jedoch, über weitreichende Verbesserungen der Cybersecurity hinaus, eine Reihe weiterer israelischer Hightech-Branchen revolutionieren. Dazu gehören unter anderem Chemie, Medizin, Energie und neue Werkstoffe. Insofern kann der Einstieg in die Quantenrechnertechnologie sowohl israelischen Hightechunternehmen als auch deren ausländischen Partnern zahlreiche neue Entwicklungs- und Geschäftsmöglichkeiten bieten. Deutschen Partnern bietet das israelische Programm u.a. Möglichkeiten zur Zusammenarbeit bei Forschung und Entwicklung oder der Lieferung von Komponenten und Software.

PROJEKTMANAGER

Thomas Nytsch

SBS systems for business solutions GmbH
Telefon: +49 (0) 308145981-42
E-Mail: thomasnytsch@sbs-business.com

Kontaktieren Sie mich für
Rückfragen

WEITERE UNTERLAGEN

Infoletter

Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen

Projektlogo

Hier finden Sie das Logo des Projektes zur freien Verwendung

Wirtschaftsbereiche
Die zutreffende Kennziffer bitte an der entsprechenden Stelle der Anmeldung eintragen

Pressemitteilung

Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt.

LISTE DER TEILNEHMENDEN DEUTSCHEN UNTERNEHMEN

art photonics GmbH

Manufacturer and developer of specialty optical fiber products for industrial, and medical sectors.

CDA GmbH

Independent manufacturer of optical storage media.

Cutting Edge Coatings GmbH

Manufacturer of ion beam sputtering systems for high quality optical coatings.

Grandperspective GmbH

Developer of an industrial warning solution designed for the detection and specific warning of dangerous gas leaks in the chemical industry.

Heracle GmbH

Supplier of custom-designed specialty optical fiber solutions and off-the-shelf fiber products.

Heidelberg Instruments Mikrotechnik GmbH

Design, development and manufacture of high-precision maskless laser lithography systems for nano- and microfabrication.

Innolite GmbH

Producer of ultra precision machine tools, molds and optics.

JCM wave GmbH

Software manufacturer that provides services for the simulation, analysis and optimization of photonic and nano-optical devices.

Jen Lab GmbH

Producer of multiphoton tomographs for the in vivo investigation of human skin (“optical biopsy”) and provider of special microscopes.

SIOS Messtechnik GmbH

Developer and manufacturer of precision metro-logical instrumentation.

Vistec Electron Beam GmbH

50kV Variable Shaped Beam lithography systems for semiconductor industry as well as advanced research, optics and several emerging markets.

SBS systems for business solutions GmbH

SBS realisiert individuelle Internationalisierungsstrategien für deutsche Mittelständler und berät diese bezüglich ihrer weltweiten Exportaktivitäten. Dabei ist SBS ist auf den italienischen und den DACH-Markt spezialisiert und unterstützt deutsche sowie italienische Unternehmen beim Eintritt in diese Märkte.

IN KOOPERATION MIT

KOOPERATIONSPARTNER

Fachpartner

Fachpartner

Fachpartner

Fachpartner