+49 (0)30 586 199 410 info@sbs-business.com

Geschäftsanbahnung

JAPAN

MARITIME WIRTSCHAFT UND SCHIFFBAU
16. – 21. Oktober / 2022
Öffentlich gefördertes Projekt für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Maritime Wirtschaft und Schiffbau zur internationalen Vermarktung ihres Angebots

Förderprojekt des BMWK

5-tägige Geschäftsreise gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz zur Präsentation Ihres Unternehmens vor potenziellen Geschäftskontakten auf dem japanischen Markt.

Schauen Sie sich auch die anderen Förderprojekte an.

 

Anmeldungen

Hier finden Sie das Anmeldeformular.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

GESCHÄFTSANBAHNUNG JAPAN

Chancen für deutsche Unternehmen aus der maritimen Wirtschaft

Japan Maritime Wirtschaft und Schiffbau
Japan Maritime Wirtschaft und Schiffbau 01

Die Geschäftsanbahnungsreise Japan ist eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) für deutsche Unternehmen aus der maritimen Wirtschaft, die Interesse an einem Markteinstieg bzw. -ausbau in Japan haben.

Schwerpunkt ist die konkrete Geschäftsanbahnung mit potenziellen japanischen Geschäftspartnern.

Das Förderprojekt umfasst eine Unternehmerreise nach Tokio und Imabari, zwei der wichtigsten Schiffbaustandpunkte Japans.

Im Rahmen der Reise findet eine lokale Präsentationsveranstaltung inkl. Networking in Tokio statt, bei der die teilnehmenden deutschen Firmen ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen sowie mögliche Kooperationsfelder einem japanischen Fachpublikum vorstellen und im Anschluss Geschäftsgespräche mit ausgewählten japanischen Unternehmen führen können.

Das Kernstück der fünftägigen Geschäftsanbahnungsreise sind die individuell vereinbarten Einzelgespräche mit potentiellen Kooperationspartnern und Geschäftskontakten vor Ort. Auch Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Geschäftskontakte bieten die Möglichkeit, das eigene Netzwerk zu erweitern und Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

Das Projekt wird von SBS systems for business solutions GmbH in Zusammenarbeit mit DW-ShipConsult GmbH und dem japanischen Beratungsunternehmen San-Ten Consulting durchgeführt. Fachliche Unterstützung liefern zudem der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (Arbeitsgemeinschaft Marine Equipment and Systems, VDMA) und der Verband für Schiffbau und Meerestechnik e. V. (VSM).

Die Geschäftsanbahnung ist Teil des Markterschließungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz für KMU, welches vorranging deutsche kleine und mittlere Unternehmen bei ihren Internationalisierungsvorhaben unterstützt.

Japan Maritime Wirtschaft und Schiffbau 02

BESTANDTEILE DER GESCHÄFTSANBAHNUNG

Zielmarktanalyse

Erhalten Sie zur Vorbereitung kostenlos eine Zielmarktanalyse mit allgemeinen und branchenspezifischen Informationen u.a. zu Marktpotenzial/-entwicklungen (auch unter Beachtung der Corona-Krise), zu politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, Zollinformationen, Eintrittshemmnissen sowie Informationen zu relevanten Netzwerken in Japan.

Interkulturelles Vorbereitungswebinar

Erlangen Sie im Rahmen eines Vorbereitungs-Webinars mit Länderbriefing  wichtiges erweitertes Wissen zum Zielmarkt Japan sowie zur Branche von deutschen Auslandsvertretungen/-kammern bzw. anderen japanischen Fachkundigen. Außerdem erhalten Sie ein interkulturelles Training “How to do Business in Japan”.

international conference

Präsentationsveranstaltung

Im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung haben Sie die Möglichkeit Ihre Produkte und Dienstleistungen vor hochrangingen geladenen japanischen Vertretenden von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Fachverbänden und Institutionen vorzustellen und im Anschluss Kontaktgespräche mit den japanischen Teilnehmenden zu führen.

B2B-Gespräche

Individuell organisierte Geschäftstreffen vor Ort mit potenziellen japanischen Geschäftskontakten (Werften, Reedereien, Kooperationspartnern, u.a. Kundenunternehmen). Ihre unternehmensspezifischen Erwartungen an die japanischen Geschäftskontakte werden im Vorfeld systematisch und in direktem Austausch mit Ihnen ermittelt.

Ihre Partner in Deutschland und Japan

DW-ShipConsult, ein international tätiges Beratungsunternehmen der Schiffbauindustrie, wird sie fachspezifisch beraten.

San-Ten Consulting ist Ihr deutschsprachiger Kontakt vor Ort. Die Beratungsfirma kümmert sich um Ihre Terminorganisation, begleitet Sie zu den Geschäftsgesprächen und sorgt für die notwendige sprachliche Unterstützung.

werft

Gruppenbesuche

Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Kundschaft direkt vor Ort oder bei ausgewählten japanischen Werften, Reedereien, Branchenverbänden etc. bieten Ihnen die Möglichkeit Ihr eigenes Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte in Japan zu knüpfen.

PROGRAMM

Ende September 2022

}

Vormittag

Digital

Vorbereitungs-Webinar

Vorbereitungs-Webinar mit interkulturellem Länderbriefing und Präsentationstraining Japan

Auftakt – Sonntag – 16.10.2022

}

Tagsüber

Tokio

Individuelle Anreise

Individuelle Anreise in Tokio und Hotelbezug

}

Ab 17.30 Uhr

Tokio

Gemeinsames Kennenlern-Abendessen

Gemeinsames Kennenlern-Abendessen zum Auftakt mit Programmbriefing

Tag 1 – Montag – 17.10.2022

}

Vormittag

Tokio

Präsentationsveranstaltung

Einleitung und Begrüßung durch einen Vertretenden des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Präsentation der Leistungsfähigkeit der deutschen Schiffbaubranche: VDMA / VSM

Aktuelle Marktsituation, Nachfragesegmente und Kooperationspotentiale der maritimen Industrie in Japan: lokale Fachreferenten/-innen (z.B. ClassNK, SAJ, CAJS, JAS)

Unternehmenspräsentationen der deutschen Teilnehmenden

}

Mittag

Tokio

Mittagsbüffet mit Networking

}

Nachmittag

Tokio

Networking, B2B-Gespäche und Betriebsbesichtigung

Ausführliches Networking, individuelle Geschäftsgespräche und Betriebsbesichtigung, z.B. bei ClassNK (tbc.)

Tag 2 – Dienstag – 18.10.2022

}

Vormittag

Tokio

Betriebsbesichtigungen

Betriebsbesichtigung bei Japan Marine United und Mitsui O.S.K. Lines (tbc.)

}

Nachmittag

Tokio

Individuell organisierte Geschäftsgespräche

Individuell organisierte Kontaktgespräche (B2B-Gespräche), zugeschnitten auf Ihre Zielgruppenwünsche

}

Abend

Tokio

Ggf. Individuelle Business Dinner

Tag 3 – Mittwoch – 19.10.2022

}

9.00 – 18.30 Uhr

Tokio

Betriebsbesichtigung und individuell organisierte Geschäftsgespräche

Betriebsbesichtigung, z.B. bei der Japanese Shipowners Association (JSA, tbc.) und individuelle Geschäftstermine

}

Abend

Reise nach Imabari

Flug nach Matsuyama und Transfer nach Imabari

Tag 5 – Donnerstag – 20.10.2022

}

Vormittag

Imabari

Einkäufertreffen und Betriebsbesichtigung

Einkäufertreffen und Betriebsbesichtigung bei Imabari Zosen inkl. individueller B2B-Gespräche (tbc.)

}

Nachmittag

Imabari

Individuell organisierte Geschäftsgespräche

Individuell organisierte Kontaktgespräche (B2B-Gespräche), zugeschnitten auf Ihre Zielgruppenwünsche

}

Abend

Imabari

Abendessen

Möglichkeit eines informellen Abendessens mit Vertretenden von Imabari Zosen (tbc.)

Tag 6 – Freitag – 21.10.2022

}

Vormittag

Imabari

Individuell organisierte Geschäftsgespräche

Individuell organisierte Kontaktgespräche (B2B-Gespräche), zugeschnitten auf Ihre Zielgruppenwünsche

}

Mittag

Imabari

Gemeinsames Mittagessen mit Feedbackrunde

Abschlussgespräche und Feedbackrunde

}

Abend

Imabari

Individuell organisierte Geschäftsgespräche bzw. individuelle Abreise

Individuell organisierte Kontaktgespräche (B2B-Gespräche), zugeschnitten auf Ihre Zielgruppenwünsche

Individuelle Abreise

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.
Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil * abhängig von der Größe Ihres Unternehmens.
Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt

* 500 EURO netto

Für Unternehmen mit weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitende

* 750 EURO netto

Für Unternehmen mit weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitende

* 1.000 EURO netto

ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeitende

MARKTINFORMATIONEN

GeschäftspotenTial
in JAPAN

Japan gehört zu den größten Schiffbaunationen der Welt. Derzeit wird nahezu ein Viertel der weltweiten Handelsflotte in Japan gebaut. Japan verfügt mit fast 30.000 Kilometern über eine der längsten Küstenlinien weltweit, entlang derer sich rund 990 Häfen verteilen. Die Region um Tokio ist das maritime Zentrum des Landes. Die großen Häfen Tokio und Yokohama machen Japan zum internationalen Handelszentrum im Pazifik.

Im harten Wettbewerb gegenüber Südkorea und China, setzen japanische Werften stark auf Innovation und Qualität. Internationale Partner, welche die Werften mit hochmodernen Prozessen oder Produkten unterstützen können, sind in Japan hochwillkommen. Dies gilt im Besonderen für Technologien zur emissionsarmen oder -freien Schifffahrt.

Auch die drei größten japanischen Reedereien, K-Line, MOL und NYK, suchen mit großem Eifer nach den besten Konzepten, ihre Flotten zukunftssicher und emissionsarm zu entwickeln. Dabei greifen sie schon heute auch auf das Know- How oder die Produkte spezialisierter europäischer Firmen zurück.

Japan befindet sich derzeit im Wandel von einer sehr traditionsbewussten Schiffbau- und Schifffahrtsnation zu einem Innovationsmotor in Fernost. Viele Entscheidungsträger innerhalb der Industrie haben erkannt, dass nur die aktive Suche nach neuen Technologien und deren Umsetzung das Überleben auf dem umkämpften Schiffbaumarkt sichert. Damit findet gerade eine Abkehr vom unbedingten „Buy-Japanese“ zu einer differenzierten Einkaufs- und Kooperationspolitik innerhalb der Firmen statt. Neue Ideen, Produkte und Dienstleistungen, die in Japan noch nicht vorhanden sind und bei der Bewältigung der enormen Herausforderungen in Schifffahrt und Schiffbau helfen, werden händeringend gesucht. Insbesondere im Offshore-Wind Bereich gibt es in Japan ein hohes Marktpotenzial. Trotz der langen Küstenlinie steht das Land hier noch in den Startlöchern und hat sich für 2030 und 2040 Ausbauziele von 10 MW resp. 30 MW gesetzt.

Deutsche Ingenieurskunst ist in Japan und auch im japanischen Schiffbau sehr hoch angesehen. Deutsche Firmen, die Lösungen für die dargestellten Bedarfe anbieten, haben große Chancen, in ernste Geschäfts- oder Kooperationsgespräche einzutreten. Dies gilt insbesondere für alle Bereiche um Offshore-Wind, Energieeffizienz, alternative Antriebe und digitale Lösungen.

PROJEKTMANAGERIN

Isabel Kotnyek
Isabel Kotnyek

SBS systems for business solutions GmbH
Telefon: +49 (0)30 814598141
E-Mail: i.kotnyek@sbs-business.com

Kontaktieren Sie mich für
Rückfragen

WEITERE UNTERLAGEN

Infoletter

Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen

Projektlogo

Hier finden Sie das Logo des Projektes zur freien Verwendung

Wirtschaftsbereiche

Die zutreffende Kennziffer bitte an der entsprechenden Stelle der Anmeldung eintragen

Pressemitteilung

Hier finden Sie in Kürze den Pressetext zum Projekt.

LISTE DER TEILNEHMENDEN DEUTSCHEN UNTERNEHMEN

fuelsave

FUELSAVE GmbH

Provider in the sector of efficiency technologies for industrial plants, ships & vehicles.

georg duncker

Georg Duncker GmbH & Co. KG

International insurance broking company within the marine sector.

HeavyLiftatSea Logo

HeavyLift@Sea GmbH

Specialized in the design, consultancy and planning of shipbuilding. 

hilbig

Hilbig GmbH

Developer and producer of high speed fastening systems for shipbuilding and offshore industry.

Hoppe Marine Logo

Hoppe Marine GmbH

Global provider of measuring and control technologies for maritime applications.

Light Structures Logo

Light Structures GmbH

Provider of fiber optic hull stress and other structure monitoring systems for the shipping and oil & gas markets. 

noris

Noris Group GmbH

Manufacturer of measurement technology and automation systems for the shipbuilding industry, transport technology and meteorology.

profiseal

ProfiSeal GmbH

Specialized in the design and manufacturing of highly reliable propeller-shaft and bulkhead seals for the ship and yacht building industry. 

roetelmann

Rötelmann GmbH

Expert for shut-off and control technology.

TGE marine

TGE Marine Gas Engineering GmbH

Specialist in cargo handling systems and tanks for LPG, LEG, Ethane, and LNG carriers and bunker vessels and a pioneer in LNG, Ethane and LPG fuel gas systems.

trusteddocks

trusteddocks.com GmbH

Online platform where shipowners and shipmanagers can find reliable shipyards.

SBS logo 520x236

SBS systems for business solutions GmbH

SBS realisiert individuelle Internationalisierungsstrategien für deutsche Mittelständler und berät diese bezüglich ihrer weltweiten Exportaktivitäten. Dabei ist SBS ist auf den italienischen und den DACH-Markt spezialisiert und unterstützt deutsche sowie italienische Unternehmen beim Eintritt in diese Märkte.

 

IN KOOPERATION MIT

Kooperationspartner

DW-Shipconsult Logo

Kooperationspartner

san-ten

Fachpartner

VDMA Logo

Fachpartner

Schiffbau