+49 (0)30 586 199 410 info@sbs-business.com

Informationsveranstaltung

Israel

DIGITAL HEALTH MIT FOKUS AUF START-UPS
Berlin, 21. Oktober / 2022
Öffentlich gefördertes Projekt für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Gesundheitswirtschaft

Förderprojekt des BMWK

Eintägige, durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderte, Informationsveranstaltung zu Marktentwicklung, Rahmenbedingungen und Geschäftschancen im Bereich e-Health und Digital Health in Israel.
Schauen Sie sich auch die anderen Förderprojekte an

Anmeldungen

Hier finden Sie das Anmeldeformular, welches Sie uns bitte ausgefüllt zurücksenden. Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenlos, bedarf jedoch der vorherigen schriftlichen Registrierung.

 

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ISRAEL

Geschäftspotential für deutsche KMU aus dem Bereich Gesundheitswirtschaft, Digital Health und Start-Ups

Informationsveranstaltung Indien
digital health

Die eintägige Informationsveranstaltung Israel ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Digital Health, e-Health mit Fokus auf Start-Ups.

Sie zielt darauf ab, Unternehmen die für einen erfolgreichen Einstieg in den israelischen Markt notwendigen fachbezogenen Informationen zur Verfügung zu stellen und auf den konkreten Markteinstieg bzw. das Auslandsengagement vorzubereiten. Dazu werden den Teilnehmenden ziellandspezifische, allgemeine sowie branchenspezifische Informationen zu Israel vermittelt. Zielgruppe sind deutsche Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft mit Schwerpunkt auf e-Health, Digital Health und Start-Ups. Fach- und Länderexperten aus Israel und Deutschland vermitteln Informationen über Zielmarkt und Branche, über rechtliche und steuerliche Besonderheiten, Fragen zur interkulturellen Kompetenz sowie konkrete Erfahrungen mit dem Israel-Geschäft.

Das Projekt wird von SBS systems for business solutions GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Israelischen Indsutrie- und Handelskammer (AHK Israel) organisiert.

Das Event ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU).

IHRE VORTEILE EINER TEILNAHME

Fach-und Länderinformationen aus erster Hand

Fachkundige mit Know-how zum Zielland und Sektor informieren über allgemeine und rechtliche Rahmenbedingungen, die konkrete Marktsituation und Marktchancen, Trends und Handelsbedingungen.

Networking mit potenziellen Kooperationspartnern

Sie haben die Möglichkeit Networking-Gespräche sowohl mit den Referierenden der Veranstaltung, als auch mit den teilnehmenden deutschen Unternehmen zu führen.

Informationen zur Absicherung von Zahlungsansprüchen im Ausland

Sie erfahren, wie die Bundesregierung Sie durch so genannte “Hermesdeckungen” dabei unterstützt, sich bei der Ausfuhr Ihrer Waren gegen politisch und wirtschaftlich bedingte Forderungsausfälle und Risiken abzusichern.

globe_networking_welt

Neue Geschäftsmöglichkeiten eruieren

Sie erhalten eine fundierte Sondierungsgrundlage für den attraktiven Auslandsmarkt Israel und können somit Ihre Internationalisierungschancen prüfen.

PROGRAMM

}

10.00 - 10.30

Berlin

Bergüßung, kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmenden und Fachrefererienden sowie des MEP
  • Herr Thomas Nytsch, SBS systems for business solutions
  • Vertretung des BMWK
}

10.30 - 11.00

Berlin

Deutsch-Israelische Zusammenarbeit im bereich Gesundheitswirtschaft und digital Health
  • Frau Dana Kitschin, Senior Director Business Development, Economic and Trade Mission, Embassy of the State of Israel, Berlin
}

11.00 - 11.30

Berlin

Überblick über Makrodaten zu Wirtschaft und Politik in Israel
  • Herr Manfred Tilz, Wirtschaftsexperte Israel, Germany Trade & Invest
}

11.30 - 12.30

Berlin

Marktentwicklung, Trends und Potentiale der digitalen Gesundheitswirtschaft in Israel und Potential für Start-up
  • Herr Ophir Shahaf, VP Business Development eHealth Ventures
}

12.30 - 13.30

Berlin

Mittagsbuffet und Networking

}

13.30 - 14.00

Berlin

Rechtliche Rahmenbedingungen und praktische Hinweise bei Geschäften in Israel und Fragen zum Datenschutz
  • Herr Moshe Shlezinger, LL.M., Gelbart Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH 
}

14.00 - 14.30

Berlin

Best-Practice-Bericht eines deutschen Branchen-Unternehmens mit Israel-Erfahrung
  • z.B.: Herr Eduard Meiler,  Geschäftsführer Devacon GmbH
}

14.30 - 15.00

Berlin

Diskussionsrunde mit den Referierenden und Teilnehmenden: Zukunftsaussichten in Israel und Q&A
  • Moderation durch Herrn Thomas Nytsch, SBS systems for business solutions

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Teilnahmegebühren fallen nicht an. Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die individuellen Anreisekosten (Zug, Auto etc.)

Bei Teilnahme an dem Event sind die zu diesem Zeitpunkt geltenden regionalen Covid-19-Vorgaben für den Infektionsschutz bei Veranstaltungen einzuhalten. Sollten die Auswirkungen der globalen Corona-Pandemie eine physische Durchführung vor Ort nicht zulassen, kann das Projekt, in Abstimmung mit den deutschen Teilnehmenden, auf ein digitales Format umgestellt werden. 

MARKTINFORMATIONEN

Geschäftspotenzial
in ISRAEL

Israel hat früh das Potenzial der Digitalisierung für das Gesundheitswesen erkennt. Bereits 1995 starteten in Israel erste Projekte zum Austausch digitaler Gesundheitsdaten. E-Rezepte, Telemedizin und Online-Zugänge zu elektronischen Gesundheitsakten sind seit langem etabliert. Im Jahr 2018 beschloss die Regierung einen bis 2022 laufenden nationalen Entwicklungsplan für digitale Gesundheit, für dessen Umsetzung der Staat umgerechnet rund 270 Millionen USD für die Förderung bereitstellte. Definiertes Ziel ist es, die Anwendung moderner Informations- und Kommunikations-technologie im Gesundheitswesen voranzutreiben.

Schätzungsweise 99% der israelischen Bevölkerung sind bei einer der vier Krankenkassen des Landes versichert, womit diese über die elektronischen Krankendaten fast aller in Israel Ansässigen verfügen. Die Krankenkassen können Innovationen eigenständig vorantreiben. Sie betreiben eigene Kliniken, sowie zum Teil Forschungs- und Innovationszentren. Darüber hinaus unterhalten die Krankenhäuser häufig eigene Zentren für Healthcare-Innovationen, um neue Lösungen zu entwickeln, die direkt vor Ort zum Einsatz kommen können und so Patienten und medizinischen Teams gleichermaßen helfen. Diese Innovationsplattformen erleichtern und beschleunigen die Umsetzung von Innovationen in den verschiedenen Bereichen. Gefördert werden hierbei auch Kooperationen mit der Industrie und Start-ups. Das digitalisierte Gesundheitssystem ermöglicht es, Informationen regelmäßig zu aktualisieren, die so den Patienten leichter zugänglich gemacht werden. Außerdem können statistische Analysen auf Grundlage aktueller Datensätze beinahe in Echtzeit durchgeführt werden.

Der israelische Health-Tech-Bereich umfasst mehr als 250 Start-ups. Investitionen in israelische Digital-Health-Unternehmen überstiegen in H1/2021 zum ersten Mal die Schwelle von 1 Mrd. USD. Dabei waren Investitionen in den Bereichen Diagnostik und Fernüberwachung am höchsten. Mit seinem Know-How in den Bereichen Informations-, Kommunikations-, Mobil- und Cybertechnologien verfügt Israel über einen Vorteil in der Gesundheitsanalytik, ergänzt durch mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Implementierung von Gesundheits-IT, elektronischen Krankenakten und Geschäftsanalytik. Die COVID-Beschränkungen und der zunehmende Bedarf an Fernbetreuung haben zweifelsohne die Implementierung von Digital-Health-Lösungen gefördert und die Fähigkeit israelischer Startups unter Beweis gestellt, globale Bedürfnisse zu erfüllen.

PROJEKTMANAGERIN

Thomas Nytsch
Thomas Nytsch

SBS systems for business solutions GmbH
Telefon: +49 (0)30 5861994-10
E-Mail: thomasnytsch@sbs-business.com

Kontaktieren Sie mich für
Rückfragen

WEITERE UNTERLAGEN

Infoletter

Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Informationen zum Projekt

Projektlogo

Hier finden Sie das Logo des Projektes zur freien Verwendung

Wirtschaftsbereiche
Die zutreffende Kennziffer bitte an der entsprechenden Stelle der Anmeldung eintragen

Pressemitteilung

Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt

LISTE DER TEILNEHMENDEN DEUTSCHEN UNTERNEHMEN

UniTransferKlinik Lübeck

UniTransferKlinik Lübeck GmbH

Developer of innovative software for the digitization of medical processes, in particular with regard to security, reliability and interconnection.

DeGIV-logo

DeGIV GmbH

Creator of a digital interaction platform which makes social data usable for all population groups, away from the open internet.

Fuerst Solutions logo

Fürst Solutions GmbH

Provider of technical support for the installation, maintenance or training of products, as well as consultancy management to individuals and businesses.

dracoon

DRACOON GmbH

Creator of a data managemnet platform in the field of enterprise file services with the aim to give the world back control of its data.

Inferics logo

Inferics GmbH

Creator of artificial intelligence algorithms, system design and business model generation.

reconva logo

reconva

Provider of individual and qualified treatment nursing consultation for the patient’s recovery process in a protected virtual space.

IN KOOPERATION MIT

KOOPERATIONSPARTNER

AHK Israel Logo

Fachpartner

Nest logo

Fachpartner

BVMed logo

Fachpartner

Health Capital logo

Fachpartner

medways logo

Fachpartner

Spectaris Logo

Fachpartner

BVITG logo