+49 (0)30 586 199 410 info@sbs-business.com

Geschäftsanbahnung

Südkorea

ROBOTIK UND KÜNSTLICHE INTELLIGENZ
27. – 31. März / 2023
Öffentlich gefördertes Projekt für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Robotik und Künstliche Intelligenz zur internationalen Vermarktung ihres Angebots
Förderprojekt des BMWK

5-tägige Geschäftsreise gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz zur Präsentation Ihres Unternehmens vor potenziellen Geschäftskontakten auf dem koreanischen Markt. Schauen Sie sich auch die anderen Förderprojekte an

Anmeldungen
Hier finden Sie das Anmeldeformular.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDKOREA

Chancen für deutsche Unternehmen im Bereich Robotik und Künstliche Intelligenz

gab korea robotik 2023
GAB Korea Robotik 2023

Die Geschäftsanbahnungsreise Korea ist eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) für deutsche Anbietende hochwertiger Robotik und Künstliche Intelligenz für die Halbleiter-, Automobil-, und Elektronik-Branchen, die Interesse an einer Geschäftsausweitung in den koreanischen Markt haben. Schwerpunkt ist die konkrete Geschäftsanbahnung zwischen in- und ausländischen Unternehmen.

Das Förderprojekt umfasst eine Unternehmensreise mit lokaler Präsentationsveranstaltung, bei der die teilnehmenden deutschen Firmen ihre Produkte, Technologien und möglichen Kooperationsfelder einem koreanischen Fachpublikum vorstellen und im Anschluss Kontaktgespräche mit den ausländischen Teilnehmenden führen können. Ebenso erhalten Sie durch Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Geschäftskontakte direkt vor Ort die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Im Rahmen eines Länderbriefings informieren Fachreferierende aus Deutschland und aus Südkorea zudem über relevante Aspekte der Robotik und  KI-Branche in Südkorea.

Das Kernstück der fünftägigen Geschäftsanbahnungsreise sind individuell vereinbarte Einzelgesprächen mit potentiellen Kooperationspartnern und Geschäftskontakten vor Ort. Auch Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Geschäftskontakte direkt vor Ort bieten die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Vor der Reise wird zudem eine Zielmarktanalyse mit umfassenden Informationen über die Branche und den Markt erarbeitet, die den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt wird. Ebenso wird ein grafisch aufgearbeitetes Firmenprofil in zielländischer Sprache erstellt, mit der die Akquise der geschäftlichen Kontakte vor Ort betrieben wird.

Das Projekt wird von SBS systems for business solutions GmbH in Zusammenarbeit mit der AHK Korea durchgeführt.

Das BMWK unterstützt mit dieser Projektumsetzung deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Korea. Die Geschäftsanbahnung soll Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

An der Geschäftsanbahnungsreise können acht bis zwölf deutsche Unternehmen teilnehmen. Die Kosten für die Leistungen des Durchführers der Geschäftsanbahnungsreise übernimmt das BMWK. Die Unternehmen zahlen je nach Größe lediglich einen Eigenanteil sowie die individuellen Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten.

sudkorea robotik

BESTANDTEILE DER GESCHÄFTSANBAHNUNG

Zielmarktanalyse
Erhalten Sie zur Vorbereitung kostenlos eine Zielmarktanalyse mit allgemeinen und branchenspezifischen Informationen u.a. zu Marktpotenzial/-entwicklungen (auch unter Beachtung der Corona-Krise), zu politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, Zollinformationen, Eintrittshemmnissen sowie Informationen zu relevanten Netzwerken in Korea.
Länderbriefing
Erlangen Sie im Rahmen eines Länderbriefings in Korea wichtiges erweitertes Wissen zum Zielmarkt sowie zur Branche in Korea von deutschen Auslandsvertretungen/-kammern bzw. anderen koreanischen Fachkundigen. Außerdem erhalten Sie sowohl ein interkulturelles Training “How to do Business in Korea” als auch einen Ausblick auf die kommenden Tage.
Präsentationsveranstaltung
Im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung haben Sie die Möglichkeit Ihre Produkte und Dienstleistungen vor hochrangingen geladenen koreanichen Vertretenden von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Fachverbänden und Institutionen vorzustellen und im Anschluss Kontaktgespräche mit den ausländischen Teilnehmenden zu führen.
B2B-Gespräche
Individuell organisierte Geschäftstreffen vor Ort mit potenziellen koreanischen Geschäftskontakten (Händlern, Distributoren, Kooperationspartnern, Endverbrauchern u.a.). Ihre unternehmensspezifischen Erwartungen an die individuellen ausländischen Geschäftskontakte werden im Vorfeld systematisch und in direktem Austausch mit Ihnen ermittelt.
AHK Begleitung

Die Auslandshandelskammer (AHK) ist Ihr deutschsprachiger Kontakt vor Ort. Sie kümmert sich um Ihre Terminorganisation, stellt die Verbindung zwischen allen Parteien her, begleitet Sie als Teilnehmenden zu den Gesprächen, fungiert bei Bedarf als Übersetzender und sorgt für die Moderation.

Gruppenbesuche
Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Kundschaft direkt vor Ort oder bei ausgewählten Institutionen und Referenzobjekten aus der Robotik-Branche in Korea bieten Ihnen die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte vor Ort zu knüpfen.

PROGRAMM

Tag 1 – Montag – 27.03.2023

}

Ganztägig

Reise

Individuelle Anreise
  • Ankunft in Seoul und Hotelbezug
  • Offizielle Begrüßung und Länderbriefing durch SBS, AHK, GTAI und deutsche Botschaft
}

19.00 Uhr

Seoul

Gemeinsames Abendessen
  • Gemeinsames Abendessen von Delegationsmitgliedern, SBS, AHK, GTAI und dt. Botschaft

Tag 2 – Dienstag – 28.03.2023

}

Vormittag

Seoul

Präsentationsveranstaltung
  • Unternehmenspräsentationen der deutschen Teilnehmenden sowie weitere Referierende vor koreanischem Fachpublikum inkl. Mittagessen mit Networking

Tag 3 – Mittwoch – 29.03.2023

}

Vormittag

Seoul

Individuelle B2B Gespräche
  • Deutsche Unternehmen treffen vorab ausgewählte potenzielle Kooperations- und Geschäftspartner

Tag 4 – Donnerstag – 30.03.2023

}

Vormittag

Seoul

Individuelle B2B Gespräche
  • Individuell organisierte B2B-Meetings
}

Nachmittag

Seoul

Technical Visits
  • Gruppenbesuche bei Unternehmen / Institutionen

Tag 5 – Freitag– 31.03.2023

}

Vormittag

Seoul

Individuelle B2B Gespräche
  • Individuell organisierte B2B-Meetings
}

Nachmittag

Seoul

De-Briefing und Ende der Geschäftsanbahnung
}

Ab Vormittag

Seoul

Individuelle Abreise

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.
Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf Ihren Eigenanteil * abhängig von der Größe Ihres Unternehmens.
Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt

* 500 EURO netto
Für Unternehmen mit weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitenden
* 750 EURO netto
Für Unternehmen mit weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitenden
* 1000 EURO netto
ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeitenden

MARKTINFORMATIONEN

Geschäftspotenzial
in SÜDKOREA

Die Technologienation Südkorea hat sich in der Weltwirtschaft als globaler Innovationsführer etabliert und landete 2021 auf dem fünften Platz des Global Innovation Index (GII) der Vereinten Nationen. Damit steht es unter den asiatischen Nationen auf der höchsten Stufe. Um sich weiter an der Weltspitze zu etablieren, verfolgt das Land eine Strategie, die die gezielte Förderung von vielversprechenden innovativen Wachstumsbranchen, u.A. Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik, hervorhebt. Im Jahr 2019 hat dazu die Regierung eine nationale KI-Strategie verabschiedet, die mit Blick auf Forschung, Entwicklung und Anwendbarkeit vorsieht, bis 2030 zu den Top 3 Industrien weltweit aufzusteigen. Stand 2020 wurde der Marktwert der KI-Industrie auf 8 Milliarden Euro geschätzt. Mit dem Ziel bis 2023 der viertgrößte Player in der Robotik-Industrie zu werden, will Korea 20 große Robotikfirmen hervorbringen, die Zahl der industriellen Roboter auf 700.000 verdoppeln, und das Marktvolumen auf 11 Milliarden Euro knapp verdreifachen.

Verantwortlich für Koreas intensive Roboternutzung ist die traditionell starke Fertigungsindustrie. Die Halbleiter-, Automobil-, und Elektronik-Branchen, in der industrielle Robotik-Technologien zum Einsatz kommen, sind ebenfalls wichtige Stützen der koreanischen Wirtschaft.

Bei der Robotik liegt Korea sowohl im Bereich der Soft- als auch in der Hardware hinter China, Japan, den USA, und europäischen Ländern zurück. Im Bereich KI mag Korea Stärken in der Anwendung haben, aber es besteht Aufholbedarf in der Grundlagenforschung, z.B. im Bereich des maschinellen Lernens, einem Feld, in dem Deutschland führend ist.

Regionale geopolitische Spannungen führten in den letzten Jahren dazu, dass Korea eine Diversifizierung seiner Wertschöpfungsketten anstrebt. Dies erweist sich als Chance für deutsche Technologieunternehmen, die im Land als weltweit führend gelten und nach wie vor durch das Gütesiegel „Made in Germany“ einen Vertrauensvorschuss genießen.

PROJEKTMANAGER

Thomas Nytsch
Thomas Nytsch

SBS systems for business solutions GmbH
Telefon: +49 (0)30 5861994-10
E-Mail: thomasnytsch@sbs-business.com

Kontaktieren Sie mich für
Rückfragen

WEITERE UNTERLAGEN

Infoletter

Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen

Projektlogo
Hier finden Sie das Logo des Projektes zur freien Verwendung
Wirtschaftsbereiche
Die zutreffende Kennziffer bitte an der entsprechenden Stelle der Anmeldung eintragen
Pressemitteilung
Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt.

LISTE DER TEILNEHMENDEN DEUTSCHEN UNTERNEHMEN

dracoon logo

Dracoon GmbH

Creator of a data managemnet platform in the field of enterprise file services with the aim to give the world back control of its data.

Sie sind ein deutsches Unternehmen aus der Lebensmittelbranche und wollen Ihre internationalen Geschäftsbeziehungen ausbauen? Dann sind Sie hier genau richtig!

SBS logo 520x236

SBS systems for business solutions GmbH

SBS realisiert individuelle Internationalisierungsstrategien für deutsche Mittelständler und berät diese bezüglich ihrer weltweiten Exportaktivitäten. Dabei ist SBS ist auf den italienischen und den DACH-Markt spezialisiert und unterstützt deutsche sowie italienische Unternehmen beim Eintritt in diese Märkte.

IN KOOPERATION MIT

Kooperationspartner

AHK Korea