+49 (0)30 586 199 410 info@sbs-business.com

Geschäftsanbahnung

Thailand

EISENBAHNBAU, BAHNTECHNIK UND SCHIENENVERKEHR

09. -13. Mai / 2022 – Abgeschlossen
Öffentlich gefördertes Projekt für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Bahn zur internationalen Vermarktung ihres Angebots

Förderprojekt des BMWK

Schauen Sie sich hier die Marktanalyse an, welche im Vorfeld des Projektes erstellt wurde. Sie enthält allgemeine und branchenspezifische Informationen u.a. zu Marktpotenzial/-entwicklungen (auch unter Beachtung der Corona-Krise), zu politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, Zollinformationen, Eintrittshemmnissen sowie Informationen zu relevanten Netzwerken in Thailand.

Vernetzungsplattform

Registrieren Sie sich kostenlos und werden Sie Teil eines internationalen Netzwerks, welches Unterstützung beim Aufbau internationaler Partnerschaften bietet, auch über die jeweiligen BMWK-Exportförderprojekte hinaus. Hierbei bringen wir Sie als deutsches Unternehmen mit ausländischen Vertriebs- und Verkaufspartner sowie ausländische Start-ups zusammen.

GESCHÄFTSANBAHNUNG THAILAND

Chancen für deutsche Herstellende im Bereich Eisenbahnbau, Bahntechnik
und Schienenverkehr

Thailand Bahn

Bei der Geschäftsanbahnungsreise Thailand handelte es sich um eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Anbieter von Lösungen für den Ausbau von Eisenbahninfrastruktur und des Schienenverkehrs, die Interesse an einer Geschäftsausweitung in den thailändischen Markt haben. Besonders im Fokus standen exportorientierte KMU, welche ihre internationalen Geschäftsbeziehungen in Thailand aufbauen oder
ausweiten möchten

Das Förderprojekt umfasste eine Unternehmerreise mit lokaler Präsentationsveranstaltung „The Future is Rail“, bei der die teilnehmenden deutschen Firmen ihre Produkte, Technologien und möglichen Kooperationsfelder einem thailändischen Fachpublikum vorstellen und im Anschluss Kontaktgespräche mit den ausländischen Teilnehmenden führen können. Ebenso erhalten Sie durch Gruppenbesichtigungen bei the State Railway of Thailand (SRT), The Mass Rapid Transit Authority of Thailand (MRTA) sowie anderen Branchenunternehmen und Eisenbahneinrichtungen direkt vor Ort die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Im Rahmen eines Länderbriefings informierte die AHK Thailand gemeinsam mit der Botschaft Bangkok und der GTAI zudem über relevante Aspekte der Bahn-Branche in Thailand.

Das Kernstück der fünftägigen Geschäftsanbahnungsreise waren die individuell vereinbarten Einzelgespräche mit potentiellen Kooperationspartnern und Geschäftskontakten zum Ausloten möglicher Kooperationen als Videokonferenz mit der AHK Thailand als Moderator/Dolmetscher.

Vor der Reise wurde zudem eine Zielmarktanalyse mit umfassenden Informationen über die Branche und den Markt erarbeitet, die den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt wird. Ebenso wurde ein grafisch aufgearbeitetes Firmenprofil in zielländischer Sprache erstellt, mit dem die Akquise der geschäftlichen Kontakte vor Ort betrieben wird.

Das Projekt wurde von der Deutsch-Thailändischen Handelskammer (AHK Thailand) in Zusammenarbeit mit SBS systems for business solutions GmbH  durchgeführt. Fachlich unterstützt wurde das Projekt vom Verband der Bahnindustrie in Deutschland e.V. (VDB). Vor Ort in Thailand wurde als Partner die German-Thai Railway Partnership (GTRP) bzw. die German-Thai Railway Association (GTRA) eingebunden.

Das BMWi unterstützte mit dieser Projektumsetzung deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Thailand. Ziel der Geschäftsanbahnung war es, Marktchancen auszuloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorzubereiten.

An der Geschäftsanbahnungsreise nahmen 10  deutsche Unternehmen teil. Die Kosten für die Leistungen des Durchführers der Geschäftsanbahnungsreise übernimmt das BMWi. Die Unternehmen zahlten je nach Größe lediglich einen Eigenanteil sowie die individuellen Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten.

LISTE DER DEUTSCHEN UNTERNEHMEN

Dellner Couplers AG

Supplier and manufacturer of train connection systems and locomotive parts for the passenger rail industry. The product range includes couplers, gangways, hatches, dampers and crash management systems plus after-sales service and support.

FOGTEC Brandschutz GmbH

Provider of special fire protection systems. FOGTEC systems can be used for a variety of applications, for example public infrastructure such as rolling stock vehicles or underground stations.

WINDHOFF Bahn- und Anlagentechnik GmbH

Producer of cargo vehicles, maintenance vehicles, installation equipment, and handling systems for rail networks.

GERB Schwingungsisolierungen GmbH & Co. KG

Company that offers vibration isolation and noise control of heavy machinery, equipment, structure, and trackbeds using spring elements.

GMT Gummi-Metall-Technik GmbH

Producer of rubber and bonded rubber and metal anti-vibration components for trains, aircrafts, trucks, ships, and factory machinery.

HANNING & KAHL GmbH & Co. KG

Manufacturer of safety-related customized solutions for rail-based transportation and industrial applications all over the world. Specialized on products for trams and light rail transit, and also for metros, not-federally owned lines, factory sidings, and port railways

HIMA Paul Hildebrandt GmbH

Provider of safety related automation solutions for the rail sector and for logistics.

KIROW ARDELT GmbH

Distributor and manufacturer of large industrial machinery such as railway cranes, slag transporters, and wheel-steered transporters.

SI-KA-TEC GmbH

Manufacture company of coated technical textiles, films, and laminates.

Thales Deutschland GmbH

Developer of technology for the defense, security, transport and aerospace markets.

Sie sind ein deutsches Unternehmen aus der Lebensmittelbranche und wollen Ihre internationalen Geschäftsbeziehungen ausbauen? Dann sind Sie hier genau richtig!

SBS logo 520x236

SBS systems for business solutions GmbH

SBS realisiert individuelle Internationalisierungsstrategien für deutsche Mittelständler und berät diese bezüglich ihrer weltweiten Exportaktivitäten. Dabei ist SBS ist auf den italienischen und den DACH-Markt spezialisiert und unterstützt deutsche sowie italienische Unternehmen beim Eintritt in diese Märkte.

MARKTINFORMATIONEN

Geschäftspotenzial
in Thailand

Die Infrastruktur soll in seiner Gesamtheit in Thailand ausgebaut werden. Zahlreiche Infrastruktur-Großprojekte sind Teil der sogenannten „20-Year National Strategy (2018-2037)“ bzw. der „Thailand Transport System Development Strategy (2018-2037)“. Die thailändische Regierung sieht dabei den Ausbau des Schienenverkehrs im Königreich als eine Priorität an. Der Aufbau von Schienen-verbindungen in alle Regionen des Landes soll bis 2028 erfolgen. Das fast exklusiv aus Single-track (ca. 90%) bestehende Schienen-netzwerk in Thailand umfasst gegenwärtig insgesamt rund 4.000 km und deckt lediglich 47 Provinzen ab. Innerhalb der nächsten zwei Jahre sollen mehrere Strecken mit Doppelspurlinien in Betrieb gehen, die zusammen mehr als 700 km Länge aufweisen. Im Rahmen einer zweiten Phase sind weitere Doppelgleis-Projekte vorgesehen (insgesamt 1.483 km).

Aktuell sind zudem zwei Projekte im Bereich der Hochgeschwindigkeitszüge angelaufen (Verbindung von drei Flughäfen: U-Tapao (UTP), Bangkok Don Mueang (DMK) und Bangkok Suvarnabhumi (BKK) und die Hochgeschwindigkeitsbahnlinie Bangkok – Nong Khai (Thailand und China)). Im Rahmen des Ausbaus des Suvarnabhumi Flughafens wurde jüngst auch der erste Probelauf des Suvarnabhumi Airport People Mover (APM) erfolgreich abgeschlossen. Das APM System verbindet das Hauptterminal mit dem neuen Mittelfeld-Terminal. Auch die Erweiterung des öffentlichen Nahverkehrssystems in Bangkok wird derzeit weiter vorangetrieben. Ein Dutzend neuer Trassen stehen auf dem Plan, von denen einige bereits in Betrieb gegangen sind, weitere aktuell errichtet werden oder die Baugenehmigung erteilt wurde, und andere die noch in der Umwelt- oder Machbarkeitsstudie stecken. In den nächsten Jahren ist neben den Projekten in Bangkok, auch der Bau von Nahverkehrssystemen in anderen Provinzen geplant (Chiang Mai, Phuket, Khon Kaen). Der Bang Sue Hauptbahnhof in Bangkok soll den Bahnhof Hua Lamphong als zentralen Schienenknotenpunkt für den Fernverkehr im Königreich ab November 2021 ablösen. Mit der Bang Sue Central Station entsteht ein neuer hochmoderner Bahnhof für Nahverkehr (SRT Dark Red und Light Red), Fernverkehr und Hochgeschwindigkeitszüge. Insgesamt wird der Bahnhof über 20 Plattformen aufweisen.

PROJEKTMANAGER

Thomas Nytsch

SBS systems for business solutions GmbH
Telefon: +49 (0)30 8145981-42
E-Mail: thomasnytsch@sbs-business.com

Kontaktieren Sie mich für
Rückfragen

IN KOOPERATION MIT

PROJEKTDURCHFÜHRER

AHK Thailand

Fachpartner

VDB Logo