+49 (0)30 586 199 410 info@sbs-business.com

 

Geschäftsanbahnung

Slowakei

Im Auftrag von:
bmwk-mittelstand-exp-gesundheit

GESUNDHEITSWIRTSCHAFT

Produkte und Dienstleistungen aus Energie-, Gebäude-, Informations- und Medizintechnik, E-Health und Krankenhausmanagement

27. November – 01. Dezember 2023
Öffentlich gefördertes Projekt für deutsche Anbieter von Lösungen für den Gesundheitssektor zur internationalen Vermarktung ihres Angebots

Förderprojekt des BMWK

5-tägige Geschäftsreise gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz zur Präsentation Ihres Unternehmens vor potenziellen Geschäftskontakten auf dem slowakischen Markt. Schauen Sie sich auch die anderen Förderprojekte an

Anmeldungen

Hier finden Sie das Anmeldeformular.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

SBS Kooperationspartner

GESCHÄFTSANBAHNUNG SLOWAKEI

Chancen für deutsche Anbieter aus Energie-, Gebäude-, Informations- und Medizintechnik, E-Health und Krankenhausmanagement

GAB slowakei 2023 gesundheitwirtschaft logo
gab slowakei 2023 gesundheitwirschaft

Die Geschäftsanbahnung Slowakei ist eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) für deutsche Anbieter von hochwertigen innovativen Technologien, Produkten oder Leistungen mit dem Schwerpunkt auf Energie-, Gebäude-, Informations- und Medizintechnik, E-Health und Krankenhausmanagement, die Interesse an einer Geschäftsausweitung in Slowakei haben. Schwerpunkt ist die konkrete Geschäftsanbahnung zwischen in- und ausländischen Unternehmen.

Das Förderprojekt umfasst eine Präsentationsveranstaltung, bei der die teilnehmenden deutschen Firmen ihre Produkte, Technologien und möglichen Kooperationsfelder einem Fachpublikum vorstellen und im Anschluss Kontaktgespräche mit den ausländischen Teilnehmenden führen können. Ebenso erhalten Sie durch Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Geschäftskontakte direkt vor Ort die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte zu knüpfen.

Im Rahmen eines Länderbriefings informieren Fachreferierende aus Deutschland und aus der Slowakei zudem über relevante Aspekte aus der Medizin Branche in Slowakei.

Das Kernstück der fünftägigen Geschäftsanbahnung sind individuell vereinbarte virtuelle Einzelgesprächen mit potentiell Partnerunternehmen und Kunden.

Vor der Geschäftsanbahnung wird zudem eine Zielmarktanalyse mit umfassenden Informationen über die Branche und den Markt erarbeitet, die den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt wird. Ebenso wird ein grafisch aufgearbeitetes Firmenprofil in zielländischer Sprache erstellt, mit der die Akquise der Geschäftskontakte vor Ort betrieben wird.

Das Projekt wird von der AHK Slowakei in Zusammenarbeit mit SBS – systems for business solutions durchgeführt. Fachlich unterstützt wird das Projekt von dem deutschen Brachenpartnern BVMed – Bundesverband Medizintechnologie e.V., BVITG – Bundesverband Gesundheits-IT, DGTelemed, GHA, NEST e.V.  und Spectaris. 

Das BMWK unterstützt mit dieser Projektumsetzung deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in der Slowakei. Die Geschäftsanbahnung soll Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

An der Geschäftsanbahnungsreise können acht bis zwölf deutsche Unternehmen teilnehmen. Die Kosten für die Leistungen des Durchführers der Geschäftsanbahnungsreise übernimmt das BMWK. Die Unternehmen zahlen je nach Größe lediglich einen Eigenanteil sowie die individuellen Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten.

gab slowakei 2023 gesundheitwirschaft

BESTANDTEILE DER GESCHÄFTSANBAHNUNG

zma
Zielmarktanalyse

Erhalten Sie zur Vorbereitung kostenlos eine Zielmarktanalyse mit allgemeinen und branchenspezifischen Informationen u.a. zu Marktpotenzial/-entwicklungen (auch unter Beachtung der Corona-Krise), zu politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, Zollinformationen, Eintrittshemmnissen sowie Informationen zu relevanten Netzwerken in der Slowakei.

Länderbriefing

 Erlangen Sie im Rahmen eines Länderbriefings in der Slowakei wichtiges erweitertes Wissen zum Zielmarkt sowie zur Branche in der Slowakei von deutschen Auslandsvertretungen/-Kammern bzw. anderen slowakischen Fachkundigen. Außerdem erhalten Sie sowohl ein interkulturelles Training “How to do Business in Slovakia” als auch einen Ausblick auf die kommenden Tage.

Präsentationsveranstaltung

Im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung haben Sie die Möglichkeit Ihre Produkte und Dienstleistungen vor hochrangingen geladenen slowakischen Vertretenden von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Fachverbänden und Institutionen vorzustellen und im Anschluss Kontaktgespräche mit den ausländischen Teilnehmenden zu führen.

B2B-Gespräche

Individuell organisierte Geschäftstreffen vor Ort mit potenziellen slowakischen Geschäftskontakten (Händlern, Distributoren, Kooperationspartnern, Endverbrauchern u.a.). Ihre unternehmensspezifischen Erwartungen an die individuellen ausländischen Geschäftskontakte werden im Vorfeld systematisch und in direktem Austausch mit Ihnen ermittelt.

AHK Begleitung

Die Auslandshandelskammer (AHK) ist Ihr deutschsprachiger Kontakt vor Ort. Sie kümmert sich um Ihre Terminorganisation, stellt die Verbindung zwischen allen Parteien her, begleitet Sie als Teilnehmenden zu den Gesprächen, fungiert bei Bedarf als Übersetzender und sorgt für die Moderation.

gesundheitwirtschaft

Gruppenbesuche

Gruppenbesichtigungen im Firmensitz potentieller Kundschaft direkt vor Ort oder bei ausgewählten Institutionen und Referenzobjekten aus der Gesundheitswirtschaft-Branche in der Slowakei bieten Ihnen die Möglichkeit das eigene Netzwerk zu erweitern und entsprechende Kontakte vor Ort zu knüpfen.

PROGRAMM

Tag 1 – Montag – 27.11.2023

}

Vormittag

Reise

Individuelle Anreise

Ankunft in Bratislava und Hotelbezug

}

Nachmittag

Bratislava

Einführendes Briefing der Projektteilnehmenden und Fachreferenten

Marktbriefing mit Organisatoren über das slowakische Gesundheitswesen

}

Abend

Bratislava

Gemeinsames Abendessen

Tag 2 – Dienstag – 28.11.2023

}

Vormittag

Bratislava

Präsentation der Teilnehmenden

Vorstellung der deutschen Unternehmen, ihrer Produkte und Dienstleistungen

}

Nachmittag

Bratislava

Geschäftsgespräche

Individuell organisierte B2B Meetings

}

Abend

Bratislava

Abend zur freien Verfügung

Tag 3 – Mittwoch – 29.11.2023

}

Vormittag

Bratislava

Individuelle Geschäftsgespräche

Terminen mit potenziellen Geschäftspartnern

}

Nachmittag

Bratislava

Besuche von Institutionen

Referenzprojekten

}

Abend

Bratislava

Abend zur freien Verfügung

Tag 4 – Donnerstag – 30.11.2023

}

Vormittag

Bratislava

Individuelle Geschäftsgespräche

Terminen mit potenziellen Geschäftspartnern

}

Nachmittag

Bratislava

Besuche von Institutionen

Referenzprojekten

}

Abend

Bratislava

 Abend zur freien Verfügung

Tag 5 – Freitag – 01.12.2023

}

Vormittag

Bratislava

Bilaterale Abschlussgespräche mit allen deutschen Teilnehmenden
}

Nachmittag

Bratislava

Besprechung weiterer Schritte für den Einstieg in den slowakischen Markt

Ende der Geschäftsanbahnung

}

Abend

Reise

Abreise

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.
Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf Ihren Eigenanteil * abhängig von der Größe Ihres Unternehmens.

Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten werden von den Teilnehmenden selbst getragen.
Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

* 500 EURO netto

Für Unternehmen mit weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitenden

* 750 EURO netto

Für Unternehmen mit weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitenden

* 1000 EURO netto

ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeitenden

MARKTINFORMATIONEN

Geschäftspotenzial
in Slowakei

Der slowakische Krankenhaussektor leidet unter einem langjährigen Investitionsstau, der ab diesem Jahr dank der beschlossenen Krankenhausreform und der umfangreichen Fördermittel aus dem EU-Wiederaufbaufonds aktiv angegangen wird. Damit die slowakischen Krankenhäuser künftig die Standards eines modernen Gesundheitswesens erfüllen können, stehen bis 2026 eine Milliarde Euro aus Brüssel zur Verfügung. Dank der umfangreichen Fördermittel aus den EU-Strukturfonds wird das Land in den kommenden Jahren kräftig in den Ausbau der Gesundheitsinfrastruktur investieren. Für deutsche Hersteller und Lösungsanbieter ergeben sich dadurch vielseitige Marktchancen.

Im Rahmen des großflächigen Neu- und Umbaus im slowakischen Gesundheitswesen wird eine große Nachfrage nach Medizintechnik auf dem neuesten technologischen Stand entstehen. Dieser Bedarf kann von einheimischen Anbietern nicht ausreichend gedeckt werden. Bei der Digitalisierung der Krankenhäuser hinkt die Slowakei ebenfalls hinterher und wird in den kommenden Jahren die Rahmenbedingungen schaffen, um die digitale Transformation im Gesundheitswesen vorantreiben zu können. Deutsche Unternehmen, die Konzepte und Technologien im Portfolio haben, um ein Krankenhaus
digital zu machen, stoßen daher ebenfalls auf Chancen. Der einheimische IT-Sektor ist auf das Geschäft mit Privat- und Gewerbekunden fokussiert, es mangelt an Firmen mit Erfahrung im Gesundheitswesen. Deutschen Ausrüstern kommt weiterhin zugute, dass Deutschland traditionell einer der wichtigsten Beschaffungsmärkte für den slowakischen Gesundheitssektor ist. Generell genießen deutsche Produkte und Technologien in der Slowakei ein hohes Ansehen.

Herstellern und Lösungsanbietern aus Deutschland eröffnet sich damit die Möglichkeit, den slowakischen Markt durch Kooperation mit einem lokal gut vernetzten Vertriebspartner zu erschließen. Im Vordergrund des Projektes steht daher, durch eine zielgerichtete Firmenauswahl auf slowakischer Seite eine Nachhaltigkeit der Geschäftskontakte zu erreichen. Die Markteintrittshilfe durch das Projekt trifft daher auf ein in jeder Hinsicht positives Marktumfeld.

Kontaktperson

Federica Fabbri
Federica Fabbri

SBS systems for business solutions GmbH
Telefon: +49 (0) 30 220133-96
E-Mail: f.fabbri@sbs-business.com

Kontaktieren Sie mich für
Rückfragen

15 + 5 =

WEITERE UNTERLAGEN

Infoletter

Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen

Projektlogo

Hier finden Sie das Logo des Projektes zur freien Verwendung

Wirtschaftsbereiche
Die zutreffende Kennziffer bitte an der entsprechenden Stelle der Anmeldung eintragen

Pressemitteilung

Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt.

LISTE DER TEILNEHMENDEN DEUTSCHEN UNTERNEHMEN

Fraecermed logo

Fraecermed UG

Time optimisation specialist for activity-driven process organisation.

Fraecermed logo

Rentschler-Air Klimasysteme

Specialist in hospital air conditioning systems and ventilation modules for day clinics, outpatient surgery centres and doctors’ surgeries.

SBS logo 520x236

SBS systems for business solutions GmbH

SBS realisiert individuelle Internationalisierungsstrategien für deutsche Mittelständler und berät diese bezüglich ihrer weltweiten Exportaktivitäten. Dabei ist SBS ist auf den italienischen und den DACH-Markt spezialisiert und unterstützt deutsche sowie italienische Unternehmen beim Eintritt in diese Märkte.

IN KOOPERATION MIT

DURCHFÜHRER

Kooperationspartner

SBS logo 520x236

Fachpartner

Spectaris Logo
dg telemand logo
Nest logo
BVITG logo
BVMed logo
GHA logo