VP Indien Luftfahrt

Indien - Chancen für deutsche Zulieferer der Luftfahrtindustrie

Das Verbundprojekt Luftfahrtindustrie Indien aus dem BMWi-Markterschließungsprogramm bündelt verschiedene Unterstützungspaßnahmen zur strategischen Erschließung des Zukunftsmarktes Indien, der hohes Potential für die Luftfahrtindustrie bietet. 

AKTUELL Im Dezember 2020 ist der Auftaktworkshop geplant, erste konkrete Projektmaßnahme wird dann im Februar 2021 die digital umgesetzte Markterkundung mit Videokonferenzen und Case Studies in indischen Branchenunternehmen sein. Diese Markterkundung ist eine projektbezogenen Fördermaßnahme im Rahmen des Verbundprojektes Luftfahrtindustrie Indien aus dem BMWi-Markterschließungsprogramm. Zielgruppe sind vor allem die ausgewählten Teilnehmer des mehrjährigen Verbundprojektes.

Die digitale Markterkundung findet ausschließlich online statt und beinhaltet eine virtuelle Konferenz in Gruppen und Einzelgespräche zwischen deutschen Teilnehmern und potenziellen indischen Partnern sowie digitale Case Studies (Firmenbesichtigungen und spezifische Markteinblicke) über Audio- und Videokanäle. Der persönliche Kontakt erfolgt visuell über Webcam.

Hier weitere Informationen zur digitalen Umsetzung der Markterkundung Indien im Februar 2021

 

Hintergrund & Ziele des Verbundprojektes Luftfahrtindustrie Indien

Das Verbundprojekt Indien ist eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Luftfahrt- und Zulieferindustrie, welches von dem Marketing- und Beratungsunternehmen SBS systems for business solutions organisiert und durchgeführt wird. Kooperationspartner des Projektes ist die Deutsch-Indische Handelskammer (AHK Indien), Fachpartner ist der Bundesverband Deutscher Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI).

Ziel ist es, den teilnehmenden Unternehmen durch ein zunächst auf zwei Jahre ausgelegtes Programm und mit Hilfe des umfangreichen Instrumentariums der BMWi-Außenwirtschaftsförderung den erfolgreichen Einstieg in den indischen Zielmarkt zu ermöglichen und nachhaltig zu begleiten. Dabei sollen stabile und nachhaltige Geschäftsbeziehungen zu Partnern aus der Luftfahrtindustrie in Indien aufgebaut und eine Win-Win-Situation in der deutsch-indischen Zusammenarbeit geschaffen werden.

Zweijahresplan und Elemente des Verbundprojektes

AKTUELL

Auftakt-Workshop
Zur Vorstellung des Zweijahresplans des Verbundprojektes, Kennenlernen der Teilnehmer und der gezielten Programmausarbeitung sowie Festlegung individueller Zielvorstellungen und Bedarfe treffen sich die Teilnehmer mit den Organisatoren für einen Auftakt-Workshop in Berlin. Voraussichtlicher Termin ist im Dezember 2020 oder Januar 2021.

Markterkundung

Die digitale Umsetung der Markterkundung mit Case Studies in indischen Unternehmen, Präsentationsveranstaltung und virtuellen Firmenbesuchen findet im Februar 2020 statt.


Offen 2021 und 2022 (Auszüge) 

Leistungsschau in Indien
Große Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer vor Fachpublikum, Symposium, Networking und Unternehmensbesichtigungen in Indien.

Geschäftsanbahnungsreise nach Indien
Individuelle Geschäftstreffen, Präsentationsveranstaltung,Besuchstermine, Networking, B2B vor Ort in Indien.

Informationsreise nach Deutschland
Besuch einer indischen Delegation aus Politik und Wirtschaft in Deutschland in Verbindung mit einer Branchenmesse und/oder mit Besuchen im Unternehmenssitz der deutschen Teilnehmer.

Zwei weitere Informationsveranstaltungen zu Fachthemen
a) Interkulturelle Kompetenz, Ausschreibungen, Finanzierungsfragen sowie gezielte individuelle Beratung und Analyse zur weiteren Geschäftsimplementierung in Indien.

b) Vertragsrecht, Markteintritt, Einzelberatung

Das ausführliche Programm finden Sie im unten verlinkten Infosheet.

 

Abgeschlossen 2020

Zielmarktstudie

Zielmarktanalyse Luftfahrindustrie Indien Hier finden Sie die aktuelle Studie zur Luftfahrtindustrie Indien zum herunterladen.

1. Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Luftfahrindustrie vom 23. April 2020 - Hier finden Sie die Präsentationen der Fachexperten und die Aufzeichnung der als Live-Webinar umgesetzten Informationsveranstaltung.

 

Teilnahmebedingungen

Bei dem Verbundprojekt Indien Luftfahrtindustrie handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Die Teilnehmer tragen ihre individuellen Reise-, Unterbringungs-und Verpflegungskosten. Der Eigenanteil der Teilnehmer für die Laufzeit von 2 Jahren ist abhängig von der Größe des Unternehmens. Aufgrund der virtuellen Projektgestaltung im ersten Projektjahr wurden die Beiträge für das erste Jahr um die Hälfte reduziert. Damit ergibt sich für die Projektdauer von 2 Jahren folgende Staffelung der Eigenbeiträge:

  • 2.250 EURO netto: weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
  • 3.375 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
  • 4.500 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf maximal 10 Unternehmen begrenzt. Anmeldungen werden nach Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

Warum Indien?

Marktpotenzial in der Luftfahrtindustrie

Der Markt für Luft- und Raumfahrt inklusive Verteidigung wird bis 2030 u.a. aufgrund der Marktdynamiken durch bessere Infrastrukturbedingungen auf rund 70 Milliarden US-Dollar geschätzt (Die Werte hier berücksichtigen die aktuellen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie noch nicht). Weltweit hat Indien den bereits drittgrößten inländischen Luftfahrtmarkt. Im kommerziellen Flugbetrieb steht das Land im weltweiten Vergleich bereits an siebter Stelle und soll Großbritannien bis 2025 als drittgrößten Markt ablösen. Die Fluggesellschaften sind in den letzten 5 Jahren mit einer jährlichen Wachstumsrate von 5 % gewachsen. Den größten Marktanteil hält vor allem die Sparte „Billigflieger“ (bspw. Indigo, Jet, Go Air und Vistara). Im März 2019 gab es in Indien 103 operative Flughäfen. Im Juli 2019 waren 643 Flugzeuge in der Flotte der indischen Linienflug-gesellschaften im Einsatz, die laut Prognose bis 2027 auf 1.100 Flugzeuge anwachsen wird. Im indischen Luftverkehr ist die Anzahl der Passagiere in den letzten 10 Jahren von 70 auf 200 Mio. angestiegen. Im Geschäftsjahr 2019 lag das Passagieraufkommen an den indischen Flughäfen bei 344 Mio. im Vergleich zu 308 Mio. im Vorjahr. Durch den signifikanten Anstieg des Passagieraufkommens in der gesamten Region Südasien wird in den kommenden 20 Jahren gleichzeitig mit ca. 19 Millionen neuen Arbeitsplätzen in der Luftfahrt gerechnet.

Strategiepapier Vision 2040

Die indische Regierung hat zu Beginn des Jahres 2019 ein Strategiepapier für das Wachstum der zivilen Luftfahrt für die nächsten 20 Jahre bis 2040 vorgestellt: die Vision 2040. Das Programm unter der Leitung des Ministeriums für Luftfahrt zielt darauf ab, Indien im Rahmen der Initiative "Make in India" als globalen Manufacturing-Hub für Herstellung, Design und Innovation im Bereich der Luftfahrt zu etablieren. Weiterhin sollen sich die Passagierzahlen versechsfachen auf 1,1 Milliarden, die Flotte der kommerziellen Fluggesellschaften auf 2.400 Flugzeuge anwachsen und die für den indischen Markt benötigten Verkehrsflugzeuge sollen zu 70 % vor Ort montiert werden. Die Investitionen pro Jahr liegen bei circa 1,4 Mrd. Im Bereich der Fertigung zielt Indien auf die Entwicklung einer einheimischen Flugzeugbauindustrie in Zusammenarbeit mit OEMs, um Produktion und Vertrieb aufzubauen. Wie in den USA, EU und China möchte man eine eigene Montagelinie für die Produktion von Flugzeugen in Indien gründen.

Externe Links zu Branchen- und Marktinformationen: GTAI - Indien will als Outsourcing-Standort um 30 Prozent wachsen (23.07.2018)

Relevante Reisehinweise für Indien: Indien: Reise- und Sicherheitshinweise, Auswärtiges Amt

Anmeldung & Download:

Um sich verbindliche für die Teilnahme anzumelden, füllen Sie bitte die Anmeldeunterlagen aus und senden diese an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Infosheet Verbundprojekt Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen zum zweijährigen Verbundprojekt.

 

Digitale Markterkundung Hier finden Sie zusätzlich das Umsetzungskonzept der virtuellen Markterkundung.

 

Zielmarktanalyse Hier finden Sie die aktuelle Zielmarktanlayse "Luftfahrtindustrie in Indien", die von der AHK Indien und SBS erstellt wurde.

 

Pressemitteilung Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt mit aktuellen Hinweisen zum besonderen Potential im Bereich MRO.

 

Anmeldeunterlagen Hier finden Sie das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können. Das Formular Teilnehmer-Erklärung enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren.

 

Wirtschaftsbereiche Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der entsprechenden Stelle der Anmeldeunterlagen eintragen.

 

 

Teilnehmerliste

3D ICOM

Specialists in the production of composite components and have extensive technology and know-how in the manufacture of lightweight components with high strength and dimensional stability in CFRP and GFRP. For the aviation and automotive industry we develop for the field of structure and interior design.

(click here to download a short company profile in PDF)

aljo Our core task is to manufacture thousands of different aluminium components, subassemblies and complex structure sets.
 asf engineering

We design and produce insulation, seating systems and interior panels for aviation industry.

(click here to download a short company profile in PDF)

flexicam CNC cutting solutions for aerospcae applications - Whether wood or plastic processing, composite or non-ferrous metal, you will find the perfect machine in our assortment and we will build your machine to exactly meet your individual requirements.
IMA Internationally recognised and accredited partner of the aviation industry and supports the development departments of manufacturers and suppliers throughout the entire development of a product in order to verify its durability, function, and safety.
Lufthansa Consulting Experts know the aviation business from both an airline and airport perspective. Our experienced professionals forecast and plan the necessary airport infrastructure and security measures to meet increasing capacity demands so that your airport benefits from new revenue enhancements. View some of our recent international airport assignments.
SACS Innovative solutions for the aviation industry every day, from single components all the way through to system assemblies - aerostructure, interiors and standard hardware.
 wmh We deliver reliable solutions and first-class products made from aluminium, across all branches of industry including mechanical engineering and aerospace
   
   
 

Weitere Informationen

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der Rufnummer 030 5861994-10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

 

Kontakt für Rückfragen:

thomas nytsch

SBS systems for business solutions GmbH
Herr Thomas Nytsch
Budapester Str. 31, 10787 Berlin
Telefon: 030 5861994-10
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Im Auftrag von
 bmwi
 german mittelstand de

 

 

Ein Projekt von
sbs logo 2015

 

 

Partner
 ahk indien

 

 

Fachpartner
BDLI
 
sbs